Mototherapie und Tiergestützte Therapie

Mototherapie * Motopädagogik * Motogeragogik * Tiergestützte Therapie * Tiergestützte Interventionen

Motopädagogik

Das Ziel der präventiv ausgelegten Motopädagogik ist die Entwicklung eines nachhaltigen, gesundheitsorientierten (Bewegungs-)Verhaltens.

Im Rahmen der Entwicklungsförderung erfahren die Kinder und Jugendlichen gezielte Anregungen, die die Gesamtpersönlichkeit stärken. Mit vielen Alltagsmaterialien werden alle Sinne und auch die Kreativität angeregt, mit Bewegungslandschaften wird der Spaß an der Bewegung gefördert.

Die Motopädagogik/Psychomotorische Förderung erfolgt in (Klein-)Gruppen mit 2-5 Kindern.      Die Rechnungserstellung erfolgt i.d.R. privat bzw. bei Gruppenangeboten möglicherweise über die jeweilige Einrichtung. Wir arbeiten mobil, d.h. wir kommen zu Ihnen nach Hause oder in die Einrichtung (meist Kindergarten). Unsere psychomotorischen Angebote können mit oder ohne Hunde durchgeführt werden.


 

„Wenn wir einem Kind etwas beibringen,
dann nehmen wir ihm für immer die Chance,
es selbst zu entdecken.“
(Jean Piaget)